erfolgreiches Tenniswochenende

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf – Damen 0:6

Unsere Damen 00 haben gestern ihren höchsten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Nina Semlinger (6:0 6:0), Anna Springer (6:1 6:2) und Emely Schanda (6:1 6:2) gewannen ihre Einzel souverän. Ellen Zimmerer konnte im Matchtiebreak mit 11:9 den Tagessieg vorab besiegeln (6:7 6:3 11:9). Mit den Aufstellungen Semlinger/Springer und Zimmerer/Schanda ging es in die Doppelrunde. Die Damen gewannen beide Doppel mit 6:1 6:0.
Das nächste Auswärtsspiel der Damen 00 findet am 24.07. gegen den TC 98 Weißendorf statt.

TSV Ebermannstadt – Herren 3:6

Unsere Herren 00 konnte gestern beim Auswärtsspiel gegen den TSV Ebermannstadt einen 6:3-Sieg einfahren. Niklas Schneider und Andi Bierfelder konnten im Einzel trotz Gegnern mit stärkerer LK souverän ohne Satzverlust gewinnen. Eine überragende Leistung zeigte im Einzel Marcel Meier, der sich nach verlorenem ersten Satz zurückkämpfte und das Spiel schließlich im Matchtiebreak nach mehreren abgewehrten Matchbällen 14:12 gewinnen konnte. Die restlichen Einzel gingen an den TSV Ebermannstadt. So ergab sich ein Zwischenstand von 3:3. Mit der Aufstellung Schneider/Bierfelder, Glumac/Meier und Schwab/Pötschl ging es in die Doppelrunde. Die Herrenmannschaft des Jahns zeigte mal wieder ihre enorme Qualität im Doppel und konnte alle drei Spiele für sich entscheiden. Hervorzuheben ist das Doppel von Philipp Schwab und Manuel Pötschl, die ihre Gegner im Matchtiebreak nervenstark mit 10:6 bezwangen. Der Auswärtssieg war somit perfekt!

SV Pettstadt – Damen 30 3:6

Unsere Damen 30 haben ihr Auswärtsspiel gegen den SV Pettstadt ungefährdet mit 6:3 gewonnen. Bereits nach den Einzeln stand der Tagessieg mit einem souveränen 5:1 fest und damit wurde der 3. Tabellenplatz gefestigt. Das letzte Heimspiel der Saison ist am 30.07. gegen Ebermannstadt.

Herren 40 – TC Hirschaid II 8:1

Den Herren 40 fehlte noch ein Sieg zum sicheren Klassenerhalt in der Nordliga I. Dieser sollte gegen Hirschaid II gelingen. Die Vorzeichen standen gut, da ein Hirschaider-Spieler aufgrund Verletzung nicht antreten konnte. Bis auf Markus Ortner, der an Position 2 trotz tollem Spiel sich mit 4:6, 4:6 geschlagen geben musste, konnten alle Einzel gewonnen werden. Besonders sehenswert war das Spiel von Tim Alter an Position 1, der einen sehr starken und von der LK-Wertung besseren Gegner erwischt hatte. Mit seiner enormen Schnelligkeit und Spielraffinesse raubte er seinem Gegenüber schließlich den Mut und konnte ein hochklassiges Match mit 6:3, 6:3 für sich gewinnen. Uli Schürr ließ nichts anbrennen und Michael Burggraf und Frank Hofmann behielten jeweils im Match-Tiebreak die Oberhand. So stand bereits nach den Einzeln der Sieg fest. Die beiden restlichen Doppel, eines ging verletzungsbedingt kampflos an Forchheim, konnten Ortner/Barthelmann und Schürr/Klose dann auch noch gewinnen, so dass am Ende ein verdienter 8:1 Sieg stand.

close
Abonniere unseren Newsletter und erhalte immer die neuesten News vom Verein

Schreibe einen Kommentar