Winterwanderung 2020 ein Erfolg

Eigentlich sollte man in diesem Jahr die Winterwanderung der Tennisabteilung in Frühlingswanderung umtaufen, denn von warmen angenehmen Temperaturen sprachen die Wanderer, die vom Röthenparkplatz aus am 9. Februar gegen 16:00 Uhr nach Willersdorf zum Gasthaus Fischer starteten.

Fast hätte Sturmtief „Sabine“ der Wanderung „einen Strich durch die Rechnung“ gemacht, denn laufende Unwetterwarnungen am besagten Sonntag und schon am Nachmittag auffrischender Wind liesen eigentlich nichts Gutes erahnen. Vorsorglich wurden die Teilnehmer am Vormittag des 9. Februar deshalb darauf hingewiesen, dass eine Wanderung durch den Burker Wald aufgrund der Meldungen auf eigene Gefahr erfolgt. Davon nicht abschrecken liesen sich die meisten Teilnehmer und wanderten unter Führung unseres Abteilungsleiters Dieter Zimmerer nach Willersdorf, wo sich alle Teilnehmer gegen 17:30 Uhr trafen.

Bei sehr gutem Essen aus der reichhaltigen Speisekarte und süffigem Bier des Brauhauses Höchstadt wurde es ein geselliger Abend, an dem insgesamt 24 Mitglieder, unter ihnen auch unser zweiter Vorstand Ulrich Schürr und der frühere Jahn-Vorstand Gunter Bierfelder, teilnahmen.

Gegen 20:30 Uhr starteten alle Teilnehmer, diesmal mit dem Auto, wieder nach Forchheim, um rechtzeitig vor dem Sturm, der Forchheim schließlich gegen Mitternacht erreichte und in ganz Bayern erhebliche Schäden verursachte, wieder zuhause zu sein.